März 2016

5 Beiträge Startseite
Zeige alle Beiträge der MonatMärz 2016.

Rezension

Sarah Darer Littmann: Die Welt wär besser ohne dich

Die Welt wär besser ohne dich

Verarbeiten. Elmo, können wir das Wort verarbeiten bitte für immer aus meinem Leben streichen? Man kann alles mögliche verarbeiten, Müll zum Beispiel oder Essen, es gibt sogar Textverarbeitungsprogramme, aber anscheinend müssen auch alle meine Gedanken und Gefühle verarbeitet werden.

Über das Buch
Ravensburger Buchverlag | 384 Seiten | erschienen: 01/2016 | Originaltitel: Backlash
Hier kaufen als Buch oder Ebook

Seit Wochen chattet Lara mit Christian. Sie ist total verliebt und möchte ihn endlich auch mal treffen. Doch dann zerstört Christian ihr Glück mit einem einzigen Klick: „Die Welt wär besser ohne dich“, schreibt er an ihre Facebook-Pinnwand. Und minütlich schließen sich ihm andere an. Irgendwann erträgt Lara die Beleidigungen nicht mehr und trifft eine verzweifelte Entscheidung.

Rezension

Holly Seddon: Locked In

Locked In

Amy war jetzt absolut reglos, ihre Augen und ihr Mund verrieten nichts. Trotzdem stand Alex noch immer erstarrt und mit offenem Mund neben dem klobigen Pflegebett. Das einzige Geräusch außer ihrem in den Schläfen pochenden Puls war das Radios im Schwesternzimmer, das wegen des schlechten Empfangs knisterte.

Über das Buch
Heyne | 432 Seiten | erschienen: 03/2016 | Originaltitel: Try Not to Breathe
Hier kaufen als Buch, Ebook oder Hörbuch

Du denkst, sie hört dich nicht. Aber du täuschst dich.
Alex Dale ist eine brillante Journalistin. Doch sie hat ein Alkoholproblem. Mehr als ein paar Stunden am Tag hält sie ohne Drink nicht aus, beruflich hangelt sie sich von einem Freelance-Job zum nächsten. Bei der Recherche für einen Artikel stößt sie auf den Fall von Amy Stevenson, die seit vielen Jahren im Koma liegt. Und plötzlich erwacht Alex’ untrüglicher journalistischer Spürsinn wieder. Sie ahnt, dass Amy ein Geheimnis hat. Aber wer soll einer Alkoholikerin schon glauben?

Rezension

Karen Perry: Was wir getan haben

Was wir getan haben

Ich möchte ihr sagen, dass es nicht so war, wie sie denkt – aber wie kann ich das erklären? Wie kann ich das Gefühl beschreiben, mit einem anderen Menschen durch etwas so Schreckliches verbunden zu sein, dass du einfach auf Abstand gehen mussst? Dass es dich aber trotzdem zu ihm hinzieht, weil er der einzige Mensch ist, der Bescheid weiß …

Über das Buch
Fischer Scherz | 384 Seiten | erschienen: 03/2016 | Originaltitel: Only We Know
Hier kaufen als Buch, Ebook oder Hörbuch

Irgendwann kannst du nicht mehr davonlaufen. Irgendwann musst du dich stellen. Deiner Vergangenheit. Deiner Schuld. Dem Tag, der dein Leben verändert hat. Damals, als du gerade acht Jahre alt warst. Masai Mara, Kenia 1982. In der sengenden Mittagssonne spielen drei Kinder am Fluss. Ihr Spiel hat keinen Namen, sie haben es sich selbst ausgedacht. Sie lachen und wetteifern, doch dann herrscht plötzlich Stille. Bis der erste Schrei ertönt. Dublin 2013. Katie Walsh arbeitet als Journalistin bei einer Tageszeitung und soll ausgerechnet über Luke Yates, einen erfolgreichen Unternehmer, ein Porträt schreiben. Katie und Luke kennen sich seit Kindertagen, sie haben gemeinsam mit Lukes jüngerem Bruder Nick einen Sommer in Kenia verbracht. Doch seit jener Zeit ist der Kontakt zwischen ihnen abgebrochen. Zu schrecklich ist die Erinnerung an jenen heißen Nachmittag am Fluss, das Gefühl der Schuld, dass sie seither nur eines wollen: vergessen.

Rezension

Gayle Forman: Nur ein Tag

Nur ein Tag

»Sie bleibt für immer, auch wenn man es sich vielleicht manchmal anders wünschen würde.« »Du vergleichst Liebe mit einem … Fleck?« Er lehnt sich so weit zurück, dass die vorderen Stuhlbeine vom Boden abheben. Er wirkt zufrieden, entweder mit der Crêpe oder mit sich selbst. »Genau.«

Über das Buch
Fischer FJB | 432 Seiten | erschienen: 03/2016 | Originaltitel: Just One Day
Hier kaufen als Buch, Ebook oder Hörbuch

Wenn du einem Menschen begegnet bist, der dein Herz geöffnet hat, wirst du alles dafür tun, ihn wiederzufinden. Allysons Leben ist genau wie ihr Koffer – überlegt, geplant und ordentlich gepackt. Doch am letzten Tag ihrer dreiwöchigen Europatour lernt sie Willem kennen. Als freier, ungebundener Schauspieler ist er all das, was die 18jährige Allyson nicht ist, und als er sie einlädt, mit ihm nach Paris zu kommen, trifft sie spontan eine für sie untypische Entscheidung. Sie ändert ihren Plan und geht mit ihm. Allyson erlebt einen Tag voller Abenteuer und Romantik, Freiheit und Nähe – bis Willem am nächsten Morgen nicht mehr da ist.

Bloggerleben

LBM 2016
Der dritte & vierte Messetag

Hallöchen liebe Leser. Ich glaube, das war wirklich die erste LBM bei der ich dann abends einfach zu kaputt war um noch einen Post zu schreiben. Dabei hatte es so diszipliniert angefangen. ^^ Aber heute holen wir den Samstag und den Sonntag nach. Ich muss aber gestehen, dass an diesen beiden Tagen eigentlich nicht wirklich viel passiert war. ^^ Wir haben am Wochenende die Zeit eher zum Bummeln und schauen genutzt. Die meisten Termine lagen eher in der Woche. Aber schauen wir mal, was ich am Buchmesse Samstag & Sonntag zu erlebt habe.. 🙂 Samstag: Der dritte Messetag Der Samstagmorgen war irgendwie komisch Tati und Daniel waren am Packen, weil sie am Samstag wieder nach Hause gefahren sind und das gab auch mir das Gefühl, dass ich schon bald wieder in das normale Leben zurückkehren muss. Daran wollte ich noch gar nicht denken. Außerdem wollte ich Tati und Dnaiel…

Menü