Buchhändlerleben

Buchhändlerleben

zurück am mediacampus frankfurt

Hallo liebe Leser, ich weiß, es ist kaum zu glauben, aber ich bin wieder da. Ich bin nicht nur hier auf dem Blog wieder anwesend, nein! Ich befinde mich jetzt, sechs Monate nach meinem letzten Kurs, wieder am mediacampus frankfurt. Was für ein merkwürdiges Gefühl. Es ist schön wieder da zu sein. Also in Frankfurt und hier auf dem Blog. 😉 Und alles ist wie immer .. .. ja oder auch nicht. Die Gebäude sind die gleichen und auch die Lehrer sind noch die gleichen, aber es sind vollkommen neue Menschen, neue Konstellationen von Personen und ich fühle mich plötzlich nicht Zuhause, sondern als wäre ich eine Fremde, die nur so tut, als wäre alles wie immer. Als hätte sich hier nichts geändert und dabei ist doch alles irgendwie anders. Es ist doch erst der zweite Tag am Campus Ja, das weiß ich doch. Aber ich habe solche…

Buchhändlerleben

Klausurenpause

Liebe Leser, ich habe mich dazu entschlossen eine kleine Klausurenpause einzulegen. Ihr wisst, dass ich eigentlich jemand bin, der ungerne Pausen macht oder den Redaktionsplan verschiebt, aber in diesem Fall ist es wahrscheinlich besser so. Klausuren stehen an Die Zeit, die ich hier am mediacampus verbringe, ist eine der besten Zeiten meines Lebens. Ich habe wunderbare neue Freunde gefunden mit denen ich sehr viel Spaß habe und ich genieße es einfach unheimlich hier zu sein. Aber alles Schöne hat auch eine Schattenseite – haha. Nun, es ist nicht so schlimm wie es klingt, aber am 19. & 20. September stehen unsere Klausuren an und dafür muss wohl oder übel gelernt werden. Das kennt ihr sicherlich genauso gut wie ich. In der Zeit, die mir fernab vom Lernen bleibt, möchte ich mir keine Gedanken darum machen müssen, was noch online kommen muss, ob ich schon bei anderen zum Kommentieren unterwegs…

Buchhändlerleben

mediacampus: AG Texten

Liebe Leser, im letzten mediacampus-Beitrag habe ich gesagt, dass der heutige Beitrag sich mit dem Unterricht beschäftigen wird. Im Entfernten ist das sogar richtig. Ich werde euch etwas über die AGs im Allgemeinen erzählen und über die AG Texten, die ich belegt habe, im Speziellen. Mir hat es sehr viel Spaß gemacht. Deswegen möchte ich das gerne mit euch teilen.

Was sind eigentlich die AGs?

Am Anfang wurde uns gesagt, dass wir im Laufe unserer Zeit hier zwei AGs belegen müssen. Es war ehrlich gesagt nicht leicht sich für eine zu entscheiden, weil viel Gutes im ersten Durchlauf dabei war.
Folgende AGs standen uns zur Verfügung:

Buchhändlerleben

Die erste Woche Mediacampus Frankfurt

Gerade eben noch habe ich es doch erst angekündigt, dass ich zum Mediacampus nach Frankfurt fahre um hier meine Berufsschulzeit zu absolvieren und auf einmal ist schon die erste Woche rum. Zack vorbei. Irgendwie komisch. Aber so ist es wahrscheinlich mit allem im Leben worauf man sich freut. Eben noch denkt man, dass es noch voll lange hin ist und auf einmal ist es fast schon wieder vorbei. Ich habe mir überlegt, dass ich euch gerne von meiner Zeit hier berichten möchte und die erste Woche war besonders aufregend, weil es natürlich sehr viel Neues zu entdecken gab. Also dann, wünsche ich euch viel Spaß. 🙂

Der Mediacampus Frankfurt

Dachterrasse Mediacampus

Buchhändlerleben

Die Berufsschule ruft nach mir!

Mit Schrecken habe ich festgestellt, dass es jetzt tatsächlich nur noch genau eine Woche ist, bis ich mich für neun Wochen nach Frankfurt begebe. Ich habe zwar immer schon gedacht, dass es nicht mehr lange ist und freue mich bestimmt schon seit dem ich erfahren habe, wann ich zur Berufsschule gehen werde, aber heute früh fiel es mir wie Schuppen von den Augen. Nur noch 7 Tage, dann wird Frankfurt mich für neun Wochen verschlucken.

Die Berufsschule ruft nach mir

Was braucht man, wenn man wieder die Schulbank drücken muss?

Das letzte Mal, dass ich zur Schule gegangen bin ist jetzt schon wieder 4 Jahre her. Also mal überlegen. Und Frankfurt ist für mich ja auch keine normale Schule, sondern mehr ein Internat. Das wird ganz schön aufregend. Ich habe mich mal im Internet und bei mir in der Thalia Filiale umgesehen, was man alles so braucht, wenn man wieder zur Schule geht. Und Waaaahnsinn, da gibt es eine ganze Menge Kram, den man angeblich so braucht. Von Radiergummies in Eulenform über glitzerndes Washi Tape und natürlich eine Millionen verschiedenener Hefte und Blöcke. Biegbare Lineale und Geodreiecke, Kritzelblöcke gegen Langeweile und Stifte, der Schrift man nur sieht, wenn man sie mit einem besonderen Licht anleuchtet. Aber was brauche ich wirklich?

Menü