Lottaleben

Lottaleben

Was mich bewegt ..

Liebe Leser, alle die unter euch, die selber schreiben, kennen das was ich bei diesem Beitrag durchgemacht habe, wahrscheinlich zu gut. Man hat einen Gedanken im Kopf und möchte ihn anderen mitteilen, ihn öffentlich machen, aber jeder Versuch ihn zu verschriftlichen endet in einem unglaublichen Chaos aus Buchstaben und schlechter Laune.

Was mich bewegt ..

..so lautet die Überschrift zu diesem Beitrag und im Moment dreht sich in meinem Leben sehr viel um Bewegung und das im wörtlichen Sinne. Als ich das erste Mal ein Probetraining bei mir im Fitnessstudio gemacht habe, war ich voller Elan und Schwung. Ich dachte, jetzt kommt die Veränderung in mein Leben. Ich nehme das in die Hand und tue was, gegen alles, was mich vorher belastet und genervt hat. Natürlich kann das Fitnessstudio nicht alles verändern, aber es sollte den Stein des Anstoßes geben. Und das hat es.

Lottaleben

Wiederbelebung 2.0

Hallo liebe Leser, ich weiß wir haben uns länger nicht gelesen. Aber ganz ehrlich gesagt, tat mir das gut. Ich habe diese Auszeit gebraucht. Ich musste mich sammeln, neue Wege gehen und merken, wie es ist, wenn das Leben sich verändert. Was soll ich sagen? Ich habe das Gefühl, dass mein Leben sich komplett verändert hat.

Ich fühl‘ mich unwohl ohne Kopf in der Straßenbahn, deswegen lerne ich kopflos Fahrradfahr’n ..
– aus „Außer dir“ von Wir sind Helden –

In den letzten Tagen habe ich viel darüber nachgedacht den Blog einfach aufzugeben. Nicht mehr zu schreiben, nicht mehr zu twittern oder etwas auf Instagram hochzuladen. Ich habe mit verschiedenen Leuten, die mir sehr wichtig sind, darüber geredet und wir eigentlich sind wir immer zu dem gleichen Ergebnis gekommen: vielleicht wäre eine Pause das Richtige. Aber sind wir doch mal ehrlich, was mache ich denn seit .. September? Richtig. Pause.
Es musste eine Entscheidung her.

Lottaleben

Mein Urlaub in Kühlungsborn 2016

Wenn ich von meiner Zeit in Kühlungsborn schreibe, dann gerate ich ins Schwärmen, also stellt euch schon mal mental drauf ein. Ich liebe diesen Ort und genau deswegen fahren meine Ma und ich auch jedes Jahr dorthin in den Urlaub. Wahrscheinlich könnes es einige von euch schon nicht mehr hören, aber es ist mein absoluter Wohlfühlort. Es gibt nichts besseres für meine Seele (und meine Ohren – wenn ich am Meer bin reduziert sich mein Tinnitus auf ein Minimum). Deswegen möchte ich euch von meinem Urlaub dort berichten. Davon wie wunderbar Kühlungsborn und die Umgebung ist. Wenn ich mich wieder auf den Weg dorthin mache, dann ist das ein bisschen so als würde ich nach Hause kommen.

Sonnenuntergang Kühlungsborn

Eigentlich versuchen meine Ma und ich immer in der gleichen Ferienwohnung zu wohnen, weil sie uns einfach so gut gefällt (sie hat zum Beispiel eine wunderbare Badewanne). Diese Ferienwohnung befindet sich in der Urlaubsräume am Meer Anlage. Und ist praktisch nicht zu toppen. Sie liegt direkt am Yachthafen und man ist in unmittelbarer Nähe des VielMeer und der Bäckerei Junge. Dieses Jahr hat das mit der Ferienwohnung nicht geklappt, weshalb wir auf eine andere Ferienwohnung ausweichen mussten und meine Ma hat da einen echten Glücksgriff gelandet. Sie hat uns eine wunderschöne Wohnung im Haus Atlantik gebucht, die ich so schön gar nicht erwartet hatte. Schon als wir die Wohnung betreten haben, war ich vollkommen hin und weg.

Balkonblick Kübo

Menü