Bloggerleben

Bücher, die mich in den Urlaub begleiten

Hallo liebe Leser. Da es für mich heute in den Urlaub geht, habe ich mir gedacht, dass ich euch einfach mal die Bücher zeige, die mich so in den Urlaub begleiten dürfen. Ich habe zwar meinen Ereader dabei, aber ich wollte euch gerne eine kleine Vorauswahl der Bücher zeigen, die ich gerne im Urlaub lesen würde. Zwei herrliche Wochen lang werde ich mit meiner Ma in Kühlungsborn verbringen, so wie wir es jedes Jahr tun. Also, dann schauen wir doch mal, was ich mir so vorgenommen habe..

 

Momentan bin ich recht fest gefahren, was meine Lesevorlieben angeht, wie man auch gleich sehen wird, aber ich denke das kennt ihr sicherlich auch, oder? Ich habe mich dafür entschieden, dass fünf Bücher wahrscheinlich im Rahmen des Möglichen liegen, aber ich glaube nicht, dass ich auch alle fünf schaffen werde, weil ich neben bei noch an etwas Anderem – blogtechnisch – arbeite und das recht zeitintensiv ist. Was soll’s ich geh heut‘ mal aufs Ganze und sage, dass ich diese fünf Bücher in meinem Urlaub lesen werden:

 

die tage die ich dir versprecheeine woche voller montagezimt und wegder wahnsinn den man liebe nenntdie rote Königin

 

Lily Oliver: „Die Tage, die ich dir verspreche“ (ET: 01.09.2016)
»Du hast Glück, Gwen, alles wird gut, Gwen.« Seit ihrer Herztransplantation hört Gwen nichts anderes mehr. Doch statt überschäumender Lebensfreude fühlt sie nur Schuld gegenüber dem Menschen, der für sie gestorben ist. Und so fasst sie in einer besonders verzweifelten Nacht einen ungeheuerlichen Plan: Sie will ihr neues Herz verschenken und sterben. Ihr entsprechendes Angebot in einem Internetforum liest dessen Moderator Noah, ein junger Student, der keinen großen Sinn in seinem Leben sieht. Er hält ihr Angebot für einen üblen Scherz, geht aber zum Schein darauf ein. Erst als Gwen am nächsten Tag vor ihm steht, um ihn beim Wort zu nehmen, erkennt er, wie schrecklich ernst es ihr ist. Nur mit einem gewagten Handel und einer furchtbaren Lüge kann er ihr das Versprechen abringen, ein paar weitere Tage durchzuhalten. Tage, in denen Noah alles daran setzen muss, Gwen von etwas zu überzeugen, woran er selbst kaum noch glaubt: Dass das Leben lebenswert ist.

 

Jessica Brody: „Eine Woche voller Montage“ (ET: 25.07.2016)
„Ellie erlebt den schrecklichsten Montag ihres Lebens: Eine Katastrophe jagt die nächste, und als wären alle Peinlichkeiten nicht schon schlimm genug, macht ihr Freund Tristan aus heiterem Himmel mit ihr Schluss! Ellie wünscht sich nur eines: Sie möchte bitte, bitte eine zweite Chance. Die kriegt sie – am nächsten Morgen wacht sie auf und stellt fest: Es ist wieder Montag! Ellie setzt alles daran, die Fehler von gestern/heute zu vermeiden und für ihr eigenes Happy End zu sorgen. Doch wer hätte gedacht, dass ein Montag so hartnäckig sein kann?“

 

Clara Römer: „Der Wahnsinn den man Liebe nennt“
Ein Spediteur ruft bei Susa Bergmann an und will einen Kühlschrank abliefern. Der Name ihres Mannes steht auf dem Auftrag – allerdings mit einer falschen Adresse. Als sie nachfragt, hat Wolf eine einfache Erklärung, doch bald tauchen weitere Ungereimtheiten auf. Susa fährt zu der Adresse, eine junge Frau öffnet die Tür. In der Küche: der Kühlschrank. Auf der Kommode: Kinderfotos von Josie, dem Mädchen aus der Nachbarschaft, das ihrem Mann so ähnelt und den Namen seiner Großmutter trägt. Alle Puzzleteile passen zusammen, und Susas Welt zerbricht …

 

Dagmar Bach: „Zimt und Weg“ (ET: 28.07.2016)
Eines Tages findet Victoria sich an einem ihr vollkommen fremden Ort wieder. Zum Glück dauert das nur ein paar Sekunden, und dann ist sie wieder zurück in ihrem normalen Leben. Aber dann passiert es immer häufiger – und dauert immer länger! Was ist da los? Ihre Freundin Pauline ist überzeugt, dass Vicky in Parallelwelten springt, aber kann das wirklich sein? Und was hat es mit dem intensiven Duft nach Zimt auf sich, der diese seltsamen Sprünge ankündigt? Und wer, verflixt nochmal, nimmt ihren Platz ein, solange sie selbst weg ist, und bringt dort alles durcheinander? Und schnell weiß keiner mehr, wer eigentlich wo in wen verliebt ist.

 

Victoria Aveyard: „Die Rote Königin“
Rot oder Silber – Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den niederen Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die – und nur die – besitzt übernatürliche Kräfte. Doch als Mare bei ihrer Arbeit in der Sommerresidenz des Königs in Gefahr gerät, geschieht das Unfassbare: Sie, eine Rote, rettet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten! Um Aufruhr zu vermeiden, wird sie als verschollen geglaubte Silber-Adlige ausgegeben und mit dem jüngsten Prinzen verlobt. Dabei ist es dessen Bruder, der Thronfolger, der Mares Gefühle durcheinander bringt. Doch von jetzt an gelten die Regeln des Hofes, Mare darf sich keine Fehler erlauben. Trotzdem nutzt sie ihre Position, um die aufkeimende Rote Rebellion zu unterstützen. Sie riskiert dabei ihr Leben – und ihr Herz …

 

Die Rote Königin hatte mir Ute Nöth schon auf der Leipziger Buchmesse ans Herz gelegt und sobald ich endlich mal wieder Lust auf ein Buch aus diesem Genre habe, werde ich auf jeden Fall danach greifen. Ich habe die leise Hoffnung, dass es vielleicht im Urlaub soweit sein könnte. „Der Wahnsinn den man Liebe nennt“ hat mich gerade vor ein paar Tagen per Email als Leseexemplar erreicht und ich habe schon einmal kurz reingelesen. Das Buch klingt gut und wenn es bisher tatsächlich nur gute Bewertungen hatte, ist es vielleicht genau das Richtige für den Urlaub. 😀 „Die Tage, die ich dir verspreche“ von Lily Oliver hat Patricia Kessler mir auf der Leiziger Buchmesse vorgestellt und ja.. was soll ich sagen, das Buch ist doch wie für mich gemacht. Ich muss es einfach lesen. „Eine Woche voller Montage“ und „Zimt und Weg“ sind zwei Kinder/Jugendbücher, die sich einfach gut anhören. Leider ist „Eine Woche voller Montage“ aus dem Magellan Verlag, was bedeutet, dass es das Buch nicht als Ebook gibt. Ungünstig für die Reise, aber da es nur das eine ist, mache ich mal eine Ausnahme. ;D

Was für Bücher nehmt ihr so mit in den Urlaub?
Nutzt ihr im Urlaub lieber den Ereader oder schleppt ihr die gebundenen Bücher mit?

9 Kommentare

  1. Einen ganz tollen Urlaub dir! 🙂

    Ich nehme in den Urlaub ja auf jeden Fall den Reader mit, kann aber auch nicht ohne mindestens 2 Print-Bücher zur Sicherheit – ich werde sonst total panisch, dass mein Reader ja den Geist aufgeben könnte und ich evtl. ganz ohne Lesestoff dastehen könnte.. 😀

    Liebste Grüße,
    Jess

  2. Hoffentlich hast du bald Lust auf das Genre, denn Die rote Königin ist wirklich richtig super und in fast einem Monat kommt ja auch schon lang ersehnte Fortsetzung^^
    Mein Reader kommt auf jeden Fall immer mit in den Urlaub, aber manchmal auch noch ein oder zwei Printbücher, auch abhängig davon, worauf ich in der Zeit so Lust habe und ob ich das vielleicht nur als Print habe. Solange man nicht fliegt und aufs Gewicht achten muss, ist das ja alles möglich 😉

    Liebe Grüße und einen tollen Urlaub,
    Katja 🙂

  3. Huhu liebe Lotta,
    eine ganz tolle AUswhal hast du da zusammengestellt, richtig schön passend für einen tollen Sommerurlaub. Das ein oder andere Buch werde ich mir gleich nochmal genauer anschauen, denn da interessiert mich einiges sehr 🙂
    Ich wünsche dir ganz viel Spaß im Urlaub, hoffentlich bleibt das Wetter so schön 🙂
    Ganz liebe Grüße <3 Krissy

  4. Liebe Jess,
    vielen lieben Dank. Ich genieße den Urlaub jetzt schon unheimlich. Wenn du sehen könntest, wie ich hier gerade sitze, an einem wunderschönen Holztisch, der weiß gestrichen ist mit meinem Laptop und ich schaue durch eine riesige Fensterfront direkt auf das Meer und die Seebrücke. Es ist wirklich ein Traum. Ich möchte hier am liebsten nicht mehr weg. Wenn ich ein Buch schreiben würde, dann wäre genau das hier wahrscheinlich mein Schreibplatz. 😀
    Ich habe mich tatsächlich doch dagegen entschieden das Printbuch mitzunehmen, weil ich einfach schon so viel Gepäck hatte.. ^^ Aber zum Glück gibt es hier ja eine Buchhandlung, falls der Reader also aufgibt, werde ich hier Nachschub finden. 😀

    Liebst, Lotta

  5. Hach Katja,
    na da fixst du mich jetzt aber schon ein wenig an. 😀 Ich kriege immer mehr Lust drauf und ich denke, ich werde es nach meinem aktuellen Buch lesen. Ich brauche jetzt nach dem Jugendbuch erstmal etwas erwachseneres, aber ich glaube, dann ist die rote Königin fällig und dann kann ich ja anscheinend auch gleich mit dem zweiten Teil weitermachen. Also zumindest bald. 😀

    Ich habe jetzt doch darauf verzichtet Print mitzunehmen, weil ich es kurz vor dem Urlaub so im Rücken hatte und ich möglichst Gewicht sparen wollte. Aber zum Glück gibt es hier ja eine Buchhandlung. 😉

    Liebst, Lotta

  6. Liebe Krissy,
    ich freu mich, dass dich die Bücher auch interessieren. 😀
    Der Urlaub ist schon jetzt total schön und heute werde ich mit meinem erste Urlaubsbuch beginnen. Ich weiß noch nicht genau mit welchem, aber mal schauen. 😀 Das ist immer so ein gutes Gefühl, sich ein neues Buch auszusuchen. Zum Glück ist schon mal eine Vorauswahl getroffen. 😉

    Liebst, Lotta

  7. Auch von mir erstmal einen wundervollen, sonnigen, erholsamen Urlaub, meine Liebe. ♥
    Du hast dir echt tolle Bücher ausgesucht! Der Wahnsinn, den man Liebe nennt möchte ich ebenfalls noch lesen. Deshalb finde ich es jetzt natürlich sehr praktisch, dass du es schon hast, denn ich warte einfach mal deine Meinung ab. Liebst du es, werde ich es auch lieben. ♥ Ich mag es, dass wir uns so oft einig sind. 😀
    Die Tage, die ich dir versprach wird auf jeden Fall auch bei mir einziehen. Es ist, ebenfalls wir bei dir, wie für mich gemacht. 🙂
    Leider konnte ich mit Die rote Königin jetzt nicht allzu viel anfangen, weil es mir schlicht zu langweilig war. Ich hoffe sehr, dass wir dieses Mal nicht derselben Meinung sind und du das Buch lieben wirst. 🙂
    *drück dich* :*

  8. Leider komme ich im Alltag kaum noch zum Lesen – ich war früher aber ein echter Bücherwurm und meine große Bücherwand ist übervoll.
    Mein Mann hat noch nie gern gelesen, aber zum Glück konnte ich unseren Sohn (gerade 7 geworden) ganz früh anfixen und so lesen wir seit er sitzen kann täglich zusammen bzw. er jetzt mittlerweile mir vor.
    Im Urlaub genieße ich dann die freie Zeit, die Ruhe und Lese… viel! 😉
    Für diesen Zweck habe ich mir vor drei Jahren einen E-Reader schenken lassen.
    Ich finde die Möglichkeit platzsparend viele Bücher dabei zu haben toll, aber die Haptik eines echten Buches ist einfach nicht zu ersetzen.
    Und nun lasse ich mich hier bei Dir mal für die Auswahl meiner nächsten Urlaubsletüre inspirieren…*stöbernegeh*
    VlG Andrea

    • Liebe Andrea,
      ich freue mich sehr, dass du trotzdem du nicht mehr so viel Zeit zum Lesen hast, die Zeit gefunden hast auf meinem Blog zu lesen. 😀
      Das finde ich echt wunderbar. 😀 Mein Herzmann liest auch nicht gerne. Er schaut lieber Filme, was ich nicht so gerne tue. ^^ Jedem das Seine. 😀 Ich hofe, dass ich, wenn ich mal ein Kind habe, das auch mit dem Lesen anfixen kann.
      Ich bin auch ein Ereader Narr und ich kann es mir kaum noch vorstellen ohne einen Ereader zu sein. Momentan habe ich auch drei verschiedene in Benutzung. ^^
      Ich frage mich, welche Bücher dich nun in den Urlaub begleiten durften? 😀

      Liebst, Lotta

Hinterlasse eine Antwort

Menü